Schlagwort-Archiv: ADB

China-Phones: Scatter-Datei erzeugen und System-Backup durchführen

Screenshot

Ausschnitt aus der Speicherblock-Übersicht eines Mediatek-Smartphones Blackview Crown. Markiert ist der Cache, der nicht in einem System-Backup benötigt wird. In der Spalte Scatter steht die Hex-Adresse des jeweiligen Speicherblocks, daneben seine Größe.

Da hat mensch sich also ein Smartphone aus dem fernen China beschafft und will es auch gleich mal rooten, ein anderes ROM probieren und hastenichgesehen. Zu dumm, wenn sich das Gerät danach nicht mehr einschalten lässt und der Händler es auch nicht mehr zurücknehmen mag, da der Kunde ja die Firmware verschlimmbessert hat. Selbst offizielle Updates, die ein Hersteller zum Download oder „Over the air“ (OTA) anbietet, können im schlimmsten Fall mal in die Hose gehen. Deshalb: Immer erst ein Backup vom Original anfertigen, und zwar mit dem SP Flashtool des Chipherstellers Mediatek samt freundlicher Unterstützung durch die MTK Droid Tools. Beide Hausmittel (samt Installationshinweisen) und die Basics zu den typischen Mediatek-Chipsätzen (samt Klärung der Begriffe Preloader und Scatter-Datei) habe ich bereits vorgestellt. Hier folgt nun eine Anleitung für die praktische Anwendung.

Weiterlesen

China-Phones: Die „amtlichen“ Zutaten für ROM-Köche

Schöne Momentaufnahme aus einer Nudelküche in Linxia, Gansu, von Peter Morgan (CC BY-SA 2.0)

Nudelküche in Linxia in der nordchinesischen Provinz Gansu, von Peter Morgan (CC BY-SA 2.0)

In fast jedem China-Restaurant wird Glutamat verwendet – und in fast jedem chinesischen Smartphone ein Chipsatz des taiwanesischen Billig-Herstellers Mediatek. Deshalb „ticken“ all diese China-Phones ähnlich. Wer das letzte Posting zum Thema gelesen hat, kennt die konzeptionellen Gemeinsamkeiten und weiß, was sich hinter Begriffen wie Scatter-Datei oder Preloader verbirgt. Hier werden nun die Zutaten vorgestellt, mit denen ROM-Köche Zugang zur Haute Cuisine der China-Phones erhalten.

Weiterlesen

LG Optimus True HD LTE mit Android Jelly Bean dank CyanogenMod 10.1.3

Screenshot

LG Optimus True HD LTE (Modell-Nr. P936) mit offiziellem CyanogenMod 10.1.3.

Die derzeit wohl günstigste Möglichkeit, an ein ordentliches Smartphone zu kommen, das offizielle CyanogenMod-Unterstützung bietet, trägt den Namen LG Optimus True HD LTE und die Modellnummer P936, jedenfalls in Europa. In den USA heißt es LG Nitro, und bei CyanogenMod selbst ist es auch als P930 gelistet. Macht aber nichts, denn die Hardware ist überall dieselbe: Ein Smartphone mit ordentlichem Dualcore (2×1,5 Ghz), knackigem 4,5-Zoll-HD-Display (720p) und dank LTE-Unterstützung immer noch aktuell, wenngleich nur noch als Auslaufmodell erhältlich. Hat man sich einmal die Mühe gemacht, das Gerät zu rooten und zu flashen, löst es sich dank der unabhängigen Entwickler von CyanogenMod von der laxen Update-Moral seines Herstellers und erhält ein System-Update auf Android 4.2.

Weiterlesen