Schlagwort-Archiv: Mediatek

Root und Custom Recovery auf Mediatek-Smartphones

Hier bin ich Root, hier bin ich König!

Bin ich Root, bin ich König! (Rudi Rudenkovic)

Wer sein China-Smartphone rooten möchte, findet manch obskure Anleitungen im Netz. Da gibt es Betrüger, die auf eigens aufgesetzten Websites Downloads anbieten, die angeblich aus dem allgemein anerkannten Forum XDA Developers stammen; in Wirklichkeit lädt sich der naive Nutzer damit Spyware oder Viren herunter. Dann gibt es One-Klick-Tools wie Kingroot, die tatsächlich ein Rooting versuchen, aber statt des Superusers einen „Kinguser“ und vielleicht noch ein paar andere unerwünschte China-Apps einrichten. Besser ist es da, mit bekannten Tools zu arbeiten; und weil fast alle diese Smartphones auf die niedrigpreisige Architektur des Chipsatz-Herstellers Mediatek setzen, kann man mit solchen Hausmitteln eben auch fast alle Geräte rooten. „Nebenbei“ kommt dabei auch gleich eine Custom Recovery aufs Gerät; so lassen sich nicht nur Backups der eigenen Apps und Daten anfertigen, sondern – falls vorhanden – auch Drittanbieter-ROMs einspielen.

Weiterlesen

China-Phones: Scatter-Datei erzeugen und System-Backup durchführen

Screenshot

Ausschnitt aus der Speicherblock-Übersicht eines Mediatek-Smartphones Blackview Crown. Markiert ist der Cache, der nicht in einem System-Backup benötigt wird. In der Spalte Scatter steht die Hex-Adresse des jeweiligen Speicherblocks, daneben seine Größe.

Da hat mensch sich also ein Smartphone aus dem fernen China beschafft und will es auch gleich mal rooten, ein anderes ROM probieren und hastenichgesehen. Zu dumm, wenn sich das Gerät danach nicht mehr einschalten lässt und der Händler es auch nicht mehr zurücknehmen mag, da der Kunde ja die Firmware verschlimmbessert hat. Selbst offizielle Updates, die ein Hersteller zum Download oder „Over the air“ (OTA) anbietet, können im schlimmsten Fall mal in die Hose gehen. Deshalb: Immer erst ein Backup vom Original anfertigen, und zwar mit dem SP Flashtool des Chipherstellers Mediatek samt freundlicher Unterstützung durch die MTK Droid Tools. Beide Hausmittel (samt Installationshinweisen) und die Basics zu den typischen Mediatek-Chipsätzen (samt Klärung der Begriffe Preloader und Scatter-Datei) habe ich bereits vorgestellt. Hier folgt nun eine Anleitung für die praktische Anwendung.

Weiterlesen

China-Phones: Die „amtlichen“ Zutaten für ROM-Köche

Schöne Momentaufnahme aus einer Nudelküche in Linxia, Gansu, von Peter Morgan (CC BY-SA 2.0)

Nudelküche in Linxia in der nordchinesischen Provinz Gansu, von Peter Morgan (CC BY-SA 2.0)

In fast jedem China-Restaurant wird Glutamat verwendet – und in fast jedem chinesischen Smartphone ein Chipsatz des taiwanesischen Billig-Herstellers Mediatek. Deshalb „ticken“ all diese China-Phones ähnlich. Wer das letzte Posting zum Thema gelesen hat, kennt die konzeptionellen Gemeinsamkeiten und weiß, was sich hinter Begriffen wie Scatter-Datei oder Preloader verbirgt. Hier werden nun die Zutaten vorgestellt, mit denen ROM-Köche Zugang zur Haute Cuisine der China-Phones erhalten.

Weiterlesen

China-Phones: Backup, Root, Recovery mit Hausmitteln

MediaTek-Selbstdarstellung: Jedes dritte Smartphone weltweit mit MediaTek-Technik

MediaTek-Selbstdarstellung: Jedes dritte weltweit 2014 ausgelieferte Smartphone mit MediaTek-Technik

Groß ist die Zahl der Niedrigpreis-Smartphones mit Dual-SIM-Fähigkeit, die von China aus den Markt überfluten und zunehmend auch im „Rest der Welt“ Verbreitung finden – obwohl Marken-Namen wie Kingsing, Dodgee oder Elephone noch sehr ungewohnt und seltsam quietschig klingen. So bunt und verwirrend die Vielfalt erscheinen mag – fast alle Hersteller bauen wegen der geringen Kosten auf die Chipsatz-Plattform des taiwanesischen Herstellers Mediatek. Und weil das so ist, kann man auch fast allen China-Smartphones mit denselben „Hausmitteln“ zu Leibe rücken, um sie zu flashen oder an ihrer Software herumzubasteln. Frei nach dem Motto: Kennste eins, kennste alle.

Weiterlesen