ALSA die Flötentöne beibringen

Neulich hatte ich das anachronistische Verlangen, auf einem bei uns im Büro stehenden Dell-Server-PC Musik zu hören (wir wollen diesen Wunsch nicht weiter vertiefen). Da in einen Server keine Soundkarte gehört, hat der Hersteller auch keine eingebaut. Das wollte ich auch nicht tun. Steckbare Abhilfe leistete ein knubbelig-kleiner USB-Soundstick von Speedlink (Amazon-Link), der unter Linux problemlos erkannt wird. Trotzdem wollte das Ubuntu-System auf dem Server keinen Laut von sich geben.

Ob und wie eine Soundkarte erkannt wurde, findet man grundsätzlich mit lspci (zeigt alle erkannten PCI-Geräte) bzw. lsusb (dasselbe für USB-Geräte) heraus. Bei mir entpuppte sich der Speedlink-Dongle als ziemlich gewöhnlicher und Linux-tauglicher Chip des Herstellers C-Media

ego@Dell:~$ lsusb
...
delllsusbBus 001 Device 004: ID 0d8c:000c C-Media Electronics, Inc. Audio Adapter
...

So weit, so gut. Ein Aufruf von alsamixer, dem simplen Mischpult des Linux-Soundmoduls Alsa, brachte indes eine Fehlermeldung:

ego@Dell:~$ alsamixer
alsamixer: function snd_ctl_open failed for default: No such device

Mit anderen Worten: Es wird eine “Default”-Soundkarte angesprochen, aber nicht gefunden. Ein Blick in das proc-Verzeichnis zeigt wiederum, dass sie sehr wohl existiert:

ego@Dell:~$ cat /proc/asound/cards
1 [default ]: USB-Audio - C-Media USB Headphone Set
C-Media USB Headphone Set at usb-0000:00:1d.0-2, full speed

ego@Dell:~$ aplay -l
**** Liste von PLAYBACK Geräten ****
Karte 1: default [C-Media USB Headphone Set ], Gerät 0: USB Audio [USB Audio]
Untergeordnete Geräte: 1/1
Untergeordnetes Gerät '0: subdevice #0

Karte 1, Gerät 0. Warum nicht Karte 0? Klingt verwirrend. Jedenfalls meldete Ubuntu offenbar “Keine Karte unter dieser Nummer” zurück. Ergo “no such device”.
Ein simples

ego@Dell:~$ asoundconf set-default-card default

genügte, um die Karte namens “default” wirklich zur Default-Karte zu machen und dem Kollegen Dell damit die Flötentöne beizubringen.

Die hier aufgelisteten Befehle sollten ausreichen, um grundsätzlich zu klären, ob und wie eine Soundkarte ins System eingebunden ist. Weit mehr zum Thema Soundprobleme hält ein Eintrag im Ubuntuusers Wiki bereit.

Schreibe einen Kommentar